Abschnauferln 2017

16. bis 17. September

Das Hohenloher Land mit allen Sinnen erfahren

 

Stellen Sie sich bitte mal vor: Sie sind Ausrichter einer zweitägigen Ausfahrt über eine Entfernung von 280 km und kurz vor Beginn sind Sie unweigerlich verhindert! Und das ist leider unserem SB Rainer Adamek passiert, der in monatelanger und detaillierter Vorbereitung dieser beiden Tage an der Ausfahrt mit seinem Team nicht teilnehmen konnte.

Ein großes Lob und dickes Dankeschön an unsere Sportreferentin SD Martina Hartmann, SB Karl-Heinz Speer und SB Ralf Schlager, welche sich bereit erklärten – 3 Tage vor Start – diese Rallye durchzuführen. Obwohl alle drei berufstätig sind, standen Sie als Team zur Verfügung und übernahmen die Ausrichtung aus dem Stehgreif.

Es galt das Feld von 30 Oldtimern sicher auf und durch die Strecke zu bringen und natürlich die Teilnehmer mit den ausgesuchten Programmpunkten zu begeistern.

Wie zum Beispiel in Schillingsfürst, das Barockschloss mit einer Greifvogel-Vorführung im Fürstlichen Falkenhof. Da konnte einem schon mal Angst werden, wenn die Schwingen der imposanten Vögel mit nur wenigen Zentimetern Abstand über unsere Köpfe flogen.

Oder aber Schloss Langenburg, hoch oben auf einem Bergrücken gelegen mit atemberaubendem Blick weit in`s Hohenloher Land. Die Terrasse des Schloss Cafe`s ist alleine deshalb schon einen Besuch wert.

Weiterhin findet man im „Deutschen Automuseum im Schloss Langenburg“ hochinteressantes zum Thema „Menschen, Autos & Geschichte. Übrigens eines der ersten markenunabhängigen Automuseen in Deutschland mit Eröffnung 1970.

Eine schöne Idee war auch, uns in das Hohenloher Freilandmuseum Wackershofen bei Schwäbisch Hall zu leiten. Es wurde belohnt durch nostalgische Gehöfte mit deren originalen Ausstattungen, quicklebendigen Tieren, also, so wie Sie sich eben die Romantik eines Dorfes längst vergangener Zeiten vorstellen.

Der Spaß kam auch keinesfalls zu kurz. Dafür bedurfte es nur einer Beschreibung der Parkhauseinfahrt. Hiervon gab es „Ebene Parkdeck“, 1. UG (nur für 7 kleinere Autos geeignet, aber auch Große), Einfahrt über oberes Parkdeck (wie 1) und 3. UG. zu erreichen über die Ausfahrt. Kämen Sie denn nun klar ? Unsere Parkeinweiser standen tapfer bei strömendem Regen und hatten irritierte Fahrer wieder eingefangen.
Unsere Ausfahrt endete in Windelsbach im Kreis Ansbach in geselliger Runde.

Wer wird denn wohl der Ausrichter des Abschnauferln’s 2018? Nein, kein Punktesieger, sondern wer als erster aus dem Parkhaus fand. Danke lieber SB Alexander Faust für die Zustimmung!
Unser herzlichster Dank gilt nochmal unserem SB Rainer Adamek, der diese wunderschöne Ausfahrt mit seiner Frau Ingrid so liebevoll vorbereitet hat.

Text: SD Susanne Rocke-Goercke

Bilder folgen…
2017-11-30T13:18:28+00:00